Art Gallery


Francesca Vincenza Nobile wurde in Modica 27. Juli 1980 geboren. Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Florenz mit Bestnoten und Auszeichnungen, einen Master-Abschluss in Mode-Design und Konzept Markenimage am Institut Polimoda in Florenz. Nach mehreren Kooperationen als Stempel Designer bei Enrico Coveri Florenz und als Designer für Herman Daelli Teil von Sizilien und arbeitet für Marella Ferrera, besuchte dann die zweijährige Fachausbildung in Grafik-Design an der Akademie der Bildenden Künste in Catania arbeitet für verschiedene Marketing-Studien und Werbung einschließlich Hermes, Brutraum und Publikompass wo er derzeit ist. E’art Direktor der Messe / Veranstaltung “Blackmusic” (von Seele zu Hip-Hop-Sound und Grafik) und die Schornsteine ​​von Catania “contemporary” in Syracuse, wo er wohnt.
Ansätze zur figurativen Malerei von Schiele, Klimt, Expressionismus, sondern auch von Turner und Monet fasziniert, begann die trans-und Neo-Expressionismus studieren und führte zu seiner Liebe zu Anselm Kiefer, die das Thema seiner Doktorarbeit wird, weiterhin weitere Studie von Malern wie Kandinsky, Rotho, Pollock, Speck und viele andere, kommt natürlich auf die abstrakte Malerei, nicht zu vergessen die Gesten Pollok, die Materialität der Kiefer, die Symbolik von Kandinsky und Rothko. In seinen frühen Arbeiten, ist die Abfahrt oft ein echtes Thema, das aus fast abstrakt wird durch den Einsatz der materiellen und immateriellen Dinge sagt sogar so mit einem Gegenstand, der Leinwand und seine Materialität, die seine physische Präsenz erfordert. durch die Theorien von Schneider und Guenon, vertieft die Studie von Symbolen, die in seinem Werk zeigt, wo Schuppen, um den Aufstieg des Menschen und seiner Bereitschaft, jenseits der materiellen und körperlichen Welt zu gehen, geometrische Figuren, wie geben scheint Rechtecke oder Quadrate, die symbolisch für die Erde und Kreise und Linien, als Teil dieser Kreise konzipiert, um symbolisch den Himmel, alle, die die Balance der Gegensätze, die guten, die schlechten und die Nacht jagt der Tag erscheinen, als die grundlegenden Bausteine ​​des Lebens, die Ursache Dinge zu gehen und sich über die Zeit, erscheinen Holzstücke ragen, die sich aus der Leinwand, von Hand genäht, als ihr weh, als ob die Gefühle zu schreiben und all das Leben aus dem Weg von der Erde zum Himmel gibt uns die Möglichkeit zu hören. Ein Zeuge der Vereinigung der Gegensätze sind all jene Symbole axial, vertikal, wie eine Leiter oder eine einfache Linie in einer Geste gemacht, um unsere Reise von Freude und Schmerz zeigen, dass alternative wir über Dinge fern und immaterielle sprechen gleichzeitig Zeit der kleinste und bescheidenste Gefühl, scheint WC-Papier und Salz, und alles, was Material auf der Leinwand kann erstellen, die Farben, die in unserem Land sind, erodiert diese Paläste von Ortigia direkt am Meer und Zeit, und so faszinierend mit ihren Gefühl der Unsicherheit und Laufzeit zusammen.

Mehr Infos: www.francescanobile.it

Facebook Page: http://www.facebook.com/pages/Love-Projct/375594295857247